News

Scanreco in Frankreich

2019-11-20

Wir setzen unseren Wachstums- und Expansionskurs auf einer Reihe von Märkten fort. In einem ersten Schritt für Frankreich haben wir Antonio Polo zu unserem Geschäftsführer für den französischen Markt bestellt.

Er wird die bestehenden Beziehungen mit lokalen Vertragshändlern und Direktkunden stärken und das Geschäft mit Neu- und Bestandskunden aus dem OEM-Markt ausbauen. Die Ernennung ist auch eine Reaktion auf das große Wachstumspotenzial für unser Unternehmen auf dem französischen Markt.

Mit zehn Jahren Erfahrung als Technical Manager in der spanischen Tochtergesellschaft von Hawe Hydraulik und fünf Jahren als Geschäftsführer von Hawe Spanien ist Antonio Polo mit mobiler Hydrauliktechnik und Funkfernsteuerungen sehr gut vertraut (in Spanien ist Hawe Hydraulik ein Scanreco-Vertragshändler).

Durch seine dreijährige Tätigkeit als Geschäftsführer der spanischen Tochtergesellschaft des französischen Unternehmens HDS Mobile Solutions, einem Spezialisten für Hydrauliktechnik und Scanreco-Funkfernsteuerungen, ist Antonio Polo auch mit Danfoss-Produkten (Hydraulik und Elektronik) in Kombination mit Scanreco-Produkten vertraut. Polo war im Jahr 2018 Geschäftsführer der auf Industriehydraulik spezialisierten spanischen Tochtergesellschaft der Maximator GmbH. Der ausgebildete Wirtschaftsingenieur spricht fließend Englisch, Französisch und Spanisch.

Scanreco ist Marktführer bei professionellen Funkfernsteuerungen für anspruchsvolle Anwendungsfälle im Bereich mobiler Hydrauliktechnik. Heute ist das als Privatfirma vor 35 Jahren in einer Garage gegründete Unternehmen weltweit aktiv. Die über 150 Mitarbeiter von Scanreco erwirtschaften einen Umsatz von mehr als 45 Mio. Euro.

Teknologia 19, 5.–7. November, Helsinki, Finnland

2019-10-17

image alt

Der Scanreco Vertriebshändler HydX stellt in der Halle 6h59 aus.

Scanreco Deutschland stellt vom 10. bis 16. November 2019 in Halle 26, Stand A25 auf der Agritechnica aus.

2019-10-16

image alt

„Die bisher erfolgreichste bauma!“

2019-05-23

image alt

An sieben Tagen im April 2019 kamen über 620.000 Besucher nach München auf die „bauma“, die Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte. Es war die erfolgreichste bauma aller Zeiten. Über ein Drittel der Besucher kam aus dem Ausland.

Auch für Scanreco war die Fachmesse ein großer Erfolg. Der Scanreco-Stand war doppelt so groß wie im Vorjahr; eine Vergrößerung, die sich auszahlen sollte. Es gab eine Rekordzahl von Gesprächen mit Kunden, Partnern und Interessierten. Das Interesse an Scanreco-Produkten erreichte einen historischen Höchststand. Auf der Messe präsentierte Scanreco erstmalig die neue G6-Produktlinie, die demnächst auf den Markt kommt und auf großes Interesse stieß.

„Wir haben nur einen kleinen Einblick in die neue G6-Produktlinie gegeben. Das starke Interesse stimmt uns zuversichtlich, dass die G6 ein großer Erfolg wird“, erklärt Magnus Lundgren, SVP Sales & Marketing bei Scanreco.

„Die bauma ist die wichtigste Fachmesse für uns. Sie bietet uns eine effektive Möglichkeit, unsere Lösungen zu präsentieren und mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen. Wir konnten zahlreiche vielversprechende Gespräche mit Entscheidern führen und aus erster Hand erfahren, dass unsere Produkte einen guten Ruf haben. Alle relevanten Player aus unserer Zielgruppe waren da und mit den meisten sind wir ins Gespräch gekommen. Es war eine wirklich erfolgreiche Woche“, sagt Magnus Lundgren.

Scanreco unterstützt südkoreanische Feuerwehr

2019-05-23

image alt

In Südkorea nutzt die Feuerwehr seit kurzem Funkfernsteuerungen für die Brandbekämpfung.

In vielen Städten sind die Löschbedingungen schwierig. Bei der Brandbekämpfung zählt jede Minute, doch die Straßen sind eng und die großen Löschfahrzeuge haben oft Probleme, schnell zum Einsatzort zu gelangen und mit den Löscharbeiten zu beginnen.

Die nationale Feuerlöschbehörde hatte daher bei den Herstellern ein neues Feuerwehrauto in Auftrag gegeben, das den Einsatzort schneller erreichen kann. Es sollte schmaler und kleiner sein, aber die gleiche Löschkapazität wie die bisherigen Fahrzeuge haben.

Dazu war eine Reihe von Veränderungen erforderlich. Da die Kabinenmaße eine Steuerung des Auslegers in der Fahrzeugkabine unmöglich machen, muss das Löschen per Fernbedienung gesteuert werden. Zusammen mit dem südkoreanischen Vertragshändler KOPENN ENG hat Scanreco eine Steuerung mit Farbdisplay für den Fahrzeughersteller EVERDIGM entwickelt.

Das Farbdisplay zeigt dem Bediener den aktuellen Status des Korbarms an und erlaubt eine effektive Kontrolle. Nach umfangreichen Tests konnte EVERDIGM das erste Fahrzeug mit einer Scanreco-Fernsteuerung auf den Markt bringen. Das Auto, das alle einschlägigen Normen erfüllt, wurde auf einer großen Feuerwehrpräsentation in Südkorea vorgestellt.

„Die Bedeutung dieser Entwicklung geht über den Nischenmarkt für schmale Feuerwehrfahrzeuge hinaus. Wir haben bewiesen, dass Scanreco-Produkte auch die exotischsten Kundenanforderungen erfüllen können und robust genug sind, um den Anforderungen aller Baumaschinenhersteller in Südkorea zu genügen,“ erklärt Seungwon Cho, CEO von KOPENN ENG.

30 Jahre Faber-Com – Herzliche Glückwünsche!

2019-05-23

image alt

Faber-Com, einer der engsten Partner von Scanreco, feiert sein 30. Jubiläum. Das im März 1989 gegründete Unternehmen wird heute noch von seinem Gründer und Eigentümer Marco Magnani geleitet.

 Faber-Com wurde als Spezialunternehmen für integrierte Steuerungen in mobilen, hydraulisch betriebenen Maschinen gegründet. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Joysticks, elektronische Steuerkarten wie Proportionalregler, Lastbegrenzer und Stabilisatorsteuerungen sowie Neigungssensoren und Kabelfernsteuerungen.

1999 begann die enge Zusammenarbeit mit Scanreco. 2012 wurde die Partnerschaft durch die Gründung von Scanreco South Europe weiter gestärkt – die Niederlassung hat ihren Sitz im gleichen Gebäude wie Faber-Com.

„Wir können auf eine lange, erfolgreiche Partnerschaft mit Faber-Com zurückblicken. Seit Beginn unserer Zusammenarbeit haben wir gemeinsam über 3200 kundenspezifische Varianten von Funkfernsteuerungen entwickelt,“ sagt Björn Askestig, Mitgründer von Scanreco.

Die 35 Mitarbeiter von Faber-Com erwirtschaften einen Gesamtumsatz von über 14 Mio. Euro. Produkte des Unternehmens werden in über 50 Länder exportiert.

Das Zusammenkommen ist ein Anfang, das Zusammenbleiben ist ein Fortschritt und das Zusammenarbeiten ist ein Erfolg. Wir haben die letzten 20 Jahre immer sehr gern mit Ihnen zusammenzuarbeitet. Herzliche Glückwünsche zum 30. Jubiläum von Faber-Com!